Dejagah geht, aber darf gerne zurückkommen

Wolfsburg  Der Meisterspieler des VfL Wolfsburg erhält keinen neuen Vertrag beim Bundesligisten. Er sagte zum Abschied: „Es war mit eine Ehre.“

Sein Weg geht weiter: Publikumsliebling Ashkan Dejagah hat keinen neuen Vertrag beim VfL erhalten, darf aber gerne wiederkommen.

Foto: Imago/foto2press

Sein Weg geht weiter: Publikumsliebling Ashkan Dejagah hat keinen neuen Vertrag beim VfL erhalten, darf aber gerne wiederkommen. Foto: Imago/foto2press

Als Ashkan Dejagah in der 83. Minute beim Relegationshinspiel gegen Braunschweig eingewechselt wurde, bebte die VW-Arena. Der Deutsch-Iraner, einer der Meisterspieler von 2009, genießt Heldenstatus bei den Fans des VfL Wolfsburg, fast ehrfürchtig nennen sie ihn „Hooligan“. Als der Bundesligist...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.