Ein Fußball-Drama in zwei Akten

Braunschweig  Eintracht verliert in der Relegation zweimal 0:1 gegen den VfL Wolfsburg. Fans stürmen im Rückspiel den Platz.

Wolfsburgs Daniel Didavi (links) im Zweikampf mit Mirko Boland.

Foto: Hübner

Wolfsburgs Daniel Didavi (links) im Zweikampf mit Mirko Boland. Foto: Hübner

Nachsitzen für den großen Traum: Die Eintracht bekam als Tabellendritter der 2. Bundesliga eine zweite Chance, nach vier Jahren wieder ins Oberhaus des deutschen Fußballs einzuziehen. Und das ausgerechnet gegen den Nachbarn VfL Wolfsburg. Der hatte seine katastrophale Saison mit Platz 16 beendet. ...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.